http://zahor.net/Der Flaneur/


 

 

 
 

Aktuell

Ein Garten der Erinnerung

Shredder

Die Spur der Schrift

Der Flaneur

Fotogramme

Im Dunkel der Nacht Licht

Wilderness

Wilderness2

Marilyn

FlatWorld

Species

Horizons

Terraforming

Catalogo

Biography

Exhibitions

Kunstradio

 

zahor(at)zahor.net

http://zahor.net/

last update: 29. 8. 2017

© 2000 - site by w.

 

.....

Paris

Ich gehe als Flaneur getarnt - scheinbar ziellos - durch unbekannte Viertel, und dies: wo sonst, wenn nicht in Paris? Das soll nicht heißen, dass der Flaneur sich dem Müßiggang hingibt, er ist vielmehr auf der Suche. Er folgt den Windungen der Straßen, bemerkt Hinweisschilder und Leuchtschriften, sieht Schaufenster, erlebt den Raum und steigt in die Tiefen der Metro. Diesen Tiefen werde ich wieder entsteigen, um darüber hinaus spontan in Kontakt zu treten mit den Stilblüten urbanen Wachstums - wörtlich und im übertragenen Sinn gemeint. Als Reisender erlebe ich schließlich den Ort nicht nach Kriterien interpersoneller Objektivität, sondern nach den aufgrund meiner Persönlichkeit vorgegebenen kognitiven und affektiven Wahrnehmungsmustern, welche an der Komplexität großstädtischer Dichte geschult wurden.


Pretending to stroll - apparently aimlessly - through unknown quarters - and where else, but in Paris. In that guise I do not stroll out of idleness; on the contrary, I am on a quest. I follow the twists and turns of the streets; I take note of the signposts and neon lights, look into shop windows, absorb the space around me and descend into the depths of the metro. Once re-emerged from those depths, I come into spontaneous contact with the stylistic gaffes of urban growth - in both the literal and figurative sense. As a traveller I ultimately experience my surroundings not in terms of interpersonal objectivity, but rather in terms of cognitive and affective patterns of perception predetermined by my personality, which in turn have been moulded by the complexities of city confines.